Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage

Nach einer langen Planungsphase und mehrmaligen Nachbesserungen der Planungsunterlagen war das Bauamt nach 9 Monaten endlich zufrieden und erteilte die Baugenehmigung für dieses Einfamilienwohnhaus. Auf einem nahe am Waldrand gelegenen Grundstück im Dortmunder Süden entsteht in einem kleinen Neubaugebiet eine zweigeschossige Stadtvilla mit Teilunterkellerung. Der nach Süden und Westen ausgerichtete quadratische Baukörper erhält ein klassisches Zeltdach und eine helle Putzfassade. Das Entree erstreckt sich in der Höhe über zwei Geschosse. Ein Steg aus Stahl und Holz verbindet im Luftraum die Bereich Eltern und Kinder im Obergeschoss. Ausgestattet nur mit einer Gasheizung erreicht das Gebäude durch den Einsatz einer geregelten Lüftungsanlage, guter Fenster und viel Dämmung in den Dachschrägen den KFW 55 Standard. Die Fassade besteht aus einem 36.5 cm gedämmten Hochlochziegel, der verputzt wird. Auf eine Styropordämmung der Fassade kann verzichtet werden.
Das Baugerüst konnte nun abgebaut werden. Zur Zeit wird die Haustechnik installiert und Trockenbauwände werden fertiggestellt.